altaugsburggesellschaft e.v.


Donnerstag, 8. März 2018, 10 Uhr
Mitgliederstammtisch
Café im Schaezlerpalais


Donnerstag, 8. März 2018, 16 Uhr
Führung durch die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg
Der Bestand der 1537 gegründeten Stadtbibliothek (Schaezlerstraße 25) umfasst mehr als 540.000 Bände aus allen Wissensgebieten. Mit 3.676 Handschriften und 120.000 Bänden aus der Zeit vor 1800 zählt die Bibliothek zu den großen deutschen spätmittelalterlichen-frühneuzeitlichen Sammlungen.


Donnerstag, 12. April 2018, 10 Uhr
Mitgliederstammtisch
Café im Schaezlerpalais


Donnerstag, 12. April 2018, 17 Uhr
Führung durch das Tycho-Brahe-Museum im Römerturm
Der "Römerturm" im Park eines Schlösschens im Stadtteil Göggingen ist das erste Tycho-Brahe-Museum Deutschlands. Der Däne, einer der größten Astronomen der Frühen Neuzeit, installierte 1570 den "Augsburger Quadranten", damals das größte Himmelsbeobachtungsgerät Europas. Das Museum zeigt heute einen Nachbau.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 17 Uhr
Wehrhaftes Augsburg - Führung durch die Sonderausstellung in den Wassertürmen
Zahlreiche Türme, prächtige Tore, massive Mauern und tiefe Gräben dienten der Verteidigung der Stadt, waren aber auch Ausdruck von Selbstbewusstsein und Stolz der Bürger. Im Rahmen dieser Führung besuchen Sie die Ausstellung im Roten Tor und in der angrenzenden Stadtmauer und erkunden danach die grünen Wallanlagen mit Blick auf das Aquädukt.

 
Donnerstag, 07. Juni 2018, 17 Uhr
Wasser in der Stadt - Auf dem Weg zum UNESCO Welterbe?
Augsburg bewirbt sich um den Titel eines UNESCOwelterbes zum Thema Wasser. Insgesamt 192 km Wasserläufe durchziehen Augsburg. Prächtige Renaissancebrunnen zieren die Maximilianstraße. Vom Rathausplatz spazieren wir entlang der Kanäle im alten Handwerkerviertel bis hinunter zum Roten Tor wo die wohl ältesten Wassertürme Mitteleuropas, idyllisch am Rand der Altstadt, stehen. (Ohne Innenbesichtigung der Wassertürme) (Treffpunkt: Rathaus / Hauptportal)


Samstag, 23. Juni 2018, 11 Uhr - Sonderführung mit Frau Dr. Christina von Berlin
Wasser Kunst Augsburg - Die Reichsstadt in ihrem Element
Das Wasser machte Augsburg zu einer Stadt der Künste, die ihrerseits die Nutzung von Wasser zu einer besonderen Kunst erhob. Mit den Prachtbrunnen von Hubert Gerhard und Adriaen de Vries schuf sie Denkmäler von Weltrang. Diese faszinierenden Aspekte stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, zu deren Glanzpunkten u.a. der einzigartige Bestand an hydrotechnischen Modellen aus Augsburgs historischer Modellkammer zählt. Neu entdeckte Archivalien, prächtige Karten und Planzeichnungen sowie hochrangige Kunstwerke von Leihgebern aus ganz Europa bieten ein einzigartiges Panorama der historischen Wasserwirtschaft und Brunnenkunst Augsburgs, die die Grundlage bilden für die Bewerbung um den Titel des UNESCO-Welterbes. (Treffpunkt: Eingang Maximilianmuseum – es gibt eine Personenbeschränkung von 20 Teilnehmern, Dauer: 1,5 Stunden)


Donnerstag, 05. Juli 2018, 17 Uhr
Historisches Wasserwerk am Hochablass
Im historischen Wasserwerk im Augsburger Stadtwald begann vor 138 Jahren die Versorgung der Stadt mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser. Für die Stadtwerke Augsburg ist das historische Gebäude das sichtbare Zeichen für eine vorausschauende Versorgungspolitik. Das Gebäude wurde mit großem Aufwand wieder hergerichtet - ein Stück Geschichte und ein wichtiges Element in Augsburgs Bewerbung um das UNESCO-Welterbe.




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz